Prof. Knut Ringat, Geschäftsführer des Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), Vizepräsident und Vorsitzender des Verwaltungsrates Verbund- und Aufgabenträgerorganisationen beim VDV (Bild: VDV)

Professor Knut Ringat als VDV-Vizepräsident wiedergewählt

Prof. Knut Ringat ist einstimmig als Vorsitzender des VDV-Verwaltungsrats der Sparte Verbund- und Aufgabenträgerorganisationen wiedergewählt worden. Die Vertreter der über 50 im VDV organisierten Verbund- und Aufgabenträgerorganisationen haben Ringat in ihrer turnusmäßigen Sitzung einstimmig im Amt bestätigt. Damit bleibt der Sprecher der Geschäftsführung des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) auch zugleich für die kommenden drei Jahre VDV-Vizepräsident. 

Als Vizepräsident vertritt Knut Ringat die Verbund- und Aufgabenträgerorganisationen seit 2009 im Vorstand und Präsidium des VDV. José Luis Castrillo, Vorstand bei der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR (VRR), wurde ebenfalls im Rahmen der Sitzung einstimmig wiedergewählt und bleibt damit stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats. Er ist zudem Vorsitzender des Ausschusses für Preisbildung und Vertrieb und damit ebenso im VDV-Präsidium vertreten.

„Ich danke den Kolleginnen und Kollegen für das entgegengebrachte Vertrauen. Luis Castrillo und ich werden uns weiterhin mit aller Kraft für die Belange der Verbünde und Aufgabenträger innerhalb des VDV engagieren. Nun gilt es, die coronabedingten Herausforderungen und die Erreichung der Klimaschutzziele im Verkehrssektor weiter anzugehen und erfolgreich zu bewältigen. Dies kann nur gemeinsam und mit einem starken Branchenverband an der Spitze gelingen“, so Knut Ringat.

„Mit Knut Ringat und Luis Castrillo haben wir erfahrene Branchenexperten als Vertreter der Verbünde und Aufgabenträger im VDV. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit. Wir haben mit Knut Ringat im Vorstand und im Präsidium in den letzten Jahren viele zentrale Themen erfolgreich nach vorne gebracht, weitere Herausforderungen – insbesondere im Hinblick auf die Digitalisierung der Kundenschnittstelle – gilt es zu meistern“, so VDV-Präsident Ingo Wortmann.

VDV-Hauptgeschäftsführer Oliver Wolff ergänzt: „Ich freue mich, dass uns Knut Ringat und Luis Castrillo als wichtige Impulsgeber und Unterstützer gerade bei den Themen Digitalisierung und Ticketing an der Verbandsspitze erhalten bleiben. Eine Stärke des VDV ist es seit jeher, dass wir in den Führungspositionen im Ehrenamt auf Kontinuität und ausgewiesene Expertise setzen können. Knut Ringat verkörpert dies durch seine langjährige Erfahrung an der Spitze eines der größten deutschen Verkehrsverbünde sowie im VDV-Vorstand und Präsidium wie kaum ein anderer.“

Quelle: VDV

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.